Viviens Adventskalender 2016 Tür 1 01.12.2016 Weihnachtsmarkt Cottbus traditionelle Pyramide

Cottbuser Weihnachtspyramide

Mit der traditionellen Weihnachtspyramide auf dem Cottbuser Altmarkt möchte ich in diesem Jahr meinen Weihnachtskalender starten. Das erste Mal drehte sie sich 1984. Ich erinnere mich noch genau, wie ich als Kind jedes Jahr die Holzfiguren der 3-stöckigen Holzpyramide bestaunte. Denn mit ihrer Höhe ist sie definitiv ein Hingucker und steht für mich für Tradition.

24 Tage lang möchte ich euch nun auf eine Reise quer über den Weihnachtsmarkt mitnehmen. Warum eigentlich? In den vergangenen Jahren habe ich euch täglich mit einem Kalenderbild durch die Weihnachtszeit begleitet. In diesem Jahr sollte es mal etwas anderes sein, ja vielleicht etwas Besonderes. Die Idee war die Menschen in den Fokus zu stellen, die sonst hinter den Kulissen zur Weihnachtszeit arbeiten. Natürlich möchte ich aber auch allen „Nichtcottbusern“ meine Heimatstadt ein Stück näher bringen.

Mich hat es schon immer interessiert, was die Menschen hinter den Ständen bewegt. Woher kommen sie, was machen sie und was ist das besondere an ihrer Arbeit? Interessiert es dich auch? In meinen Gesprächen habe ich einiges über die Menschen und ihre Geschichte erfahren. Egal wo du wohnst, es sind Geschichten die so ähnlich auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden sein werden.

Jeden Tag kannst du eine Geschichte in Kurzform auf Facebook nachlesen oder ausführlich auf meiner Webseite weiterlesen.
Ich wünsche dir viel Spaß und eine schöne Weihnachtszeit.

Informationen zum Cottbuser Weihnachtsmarkt:

Der Cottbuser Weihnachtsmarkt eröffnete in diesem Jahr am 23. November und schließt seine Stände am 23. Dezember. Damit gehört er zu einen der längsten Weihnachtsmärkte unserer Region. Täglich könnt ihr hier von 10 bis 19 Uhr über den Altmarkt, die Sprem, über den Platz am Stadtbrunnen bis hin zum Postparkplatz schlendern.


Zeige diesen Bericht deinen Freunden auf: