Viviens Adventskalender Tür 21 21.12.2016 Cottbuser Pantoffeln

Cottbuser Pantoffeln

Erika Hammel heißt die Inhaberin der „Cottbuser Pantoffeln“. Mit der Unterstützung ihres Mannes Detlef stellt sie in ihrer Cottbuser Werkstadt die Pantoffeln in Handarbeit her. Damit gehören die „Cottbuser Pantoffeln“ zu den einzigen dieser Art in ganz Brandenburg.

Einst gab es in Cottbus eine große Firma für Hausschuhe in der beide gearbeitet haben. Als diese geschlossen wurde, hat Familie Hammel 1992 die Firma von der Treuhand gekauft. Dabei fertigen sie als einer der wenigen bis zur Schuhgröße 49 an. Gerade für junge Männer ist das interessant, sagt Detlef Hammel.

Mit ihrem Stand ist Familie Hammel auf dem Herbstmarkt, der Herbstmesse und dem Weihnachtsmarkt zu finden. Ansonsten beliefern sie Geschäfte und Händler.

Eine besondere Freude bereitet es den beiden, wenn Kunden aus dem Vorjahr wiederkommen. So haben sich in der Zwischenzeit viele Stammkunden angesammelt. Der Vorteil von den Cottbuser Pantoffeln ist „der Filzanteil“, sagt Frau Hammel. Er gibt den Hausschuhen die nötige Stabilität, damit sie in Form bleiben und nicht in sich zusammenfallen.

Wer ein Weihnachtsgeschenk sucht und das Cottbuser Handwerk dabei unterstützen möchte, der ist hier gut aufgehoben. Zwischen dem Durchbruch und der Buchhandlung Hugendubel stehen die „Cottbuser Pantoffeln“. Hier findet ihr ein warmes Geschenk, zu einem fairen Preis. Und das Besondere ist, man kann die Pantoffeln auch mit Namen oder persönlichen Botschaften besticken lassen.


Zeige diesen Bericht deinen Freunden auf: