Viviens Adventskalender Tür 22 22.12.2016 Russische Spezialitäten auf dem Cottbuser Weihnachtsmarkt

Russischen Spezialitäten

Bei den "Russischen Spezialitäten" handelt es sich um ein Zweifamilien-Unternehmen aus Weimar. Die beiden Chefs betreiben den Stand seit 4 Jahren und sind mittlerweile das dritte Mal in Cottbus. Neben Schaschlik, Pelmeni (gefüllte Teigtaschen mit Hackfleisch), der Kosakenpfanne und Soljanka wird hier ein besonderer „Glühwein“ ausgeschenkt.

Anders als der uns bekannte, wird dieser mit Kirschsaft und Wodka zubereitet. Es handelt sich sinngemäß um einen „russischen Glühwein“.

Alexander ist aus Russland und seit 25 Jahren Koch. Er bereitet die Gerichte alle selbst zu. Mit dem zweiten Chef habe ich mich unterhalten und leider weiß seinen Namen nicht mehr ☹ Doch was er mir mit Freude erzählte war, das im September 2016 seine zweite Tochter auf die Welt kam. Eigentlich gibt es für ihn keine schwierigen Situationen auf dem Weihnachtsmarkt, nur die Trennung zu seiner Tochter ist nicht immer ganz einfach.

Einen weiteren Stand gibt es in Weimar. Hier geht der Weihnachtsmarkt sogar 6 Wochen lang. Außerhalb der Weihnachtszeit sind die beiden mit ihrem Team und den „Russischen Spezialitäten“ jedes Wochenende auf den Festen und Märkten unterwegs. Das wichtigste ist dabei immer der Spaß an der Arbeit.

Besonders gut läuft hier der Schaschlik. Zum Schluss habe ich noch russische Süßigkeiten geschenkt bekommen. Diese kann man hier in kleinen Tütchen erwerben. Also wenn ihr gern mal außerhalb der traditionellen Grillwurst neugierig auf andere Geschmacksrichtungen seid, dann probiert doch mal eine russische Spezialität, am Stadtbrunnen auf dem Cottbuser Weihnachtsmarkt.


Zeige diesen Bericht deinen Freunden auf: