Viviens Adventskalender Tür 24 24.12.2016 Die AIDS Hilfe Lausitz e.V.

AIDS Hilfe Lausitz

Es ist mir eine Ehre meinen diesjährigen Weihnachtskalender mit der Aids Hilfe Lausitz zu vervollständigen.
Einen Tag lang konnte man die Aids-Hilfe Lausitz auf dem Cottbuser Weihnachtsmarkt erleben. Gesprochen habe ich mit der Vorsitzenden Renate Müller. Zum Anlass des Welt Aids Tages, der am 1.12. stattfand, sammelte ...

sie mit weiteren Ehrenamtlern für den Verein und für die Betroffenen. Eine ganz tolle Idee sind die selbst gemachten Luftballon-Bärchen von Michael Ziltz. Diese gibt es als hier als niedliches Giveawy.

Renate Müller ist eins besonders wichtig: „Die Cottbuser sollen sich an uns gewöhnen, uns Fragen stellen und dem Thema offen gegenüber stehen.“

Seit 2008 ist sie im Verein. Den harten Kern bilden 20 Mitglieder aber auch immer mehr freiwillige Helfer. Zugpferd ist Pressesprecher Christian Müller.
„So macht die Arbeit richtig Spaß“, sagt Renate Müller.

Und wofür steht das Maskottchen – der Storch? Der Storch steht zu Einem für die Lausitz und zu Anderem für das Leben. Man muss heute nicht mehr an einer HIV-Erkrankung bzw. Aids sterben. Mit der richtigen Einstellung der Medikamente, ist dies möglich.

Was die Aidshilfe leistet ist nicht zu verachten, deshalb sind sie auf Spendengelder angewiesen. Wer den Verein unterstützen möchte kann sich über die Webseite der Aids Hilfe Lausitz informieren: www.aids-hilfe-lausitz.de

Ich hoffe die Büchse wurde voll und ich freue mich auf gemeinsame Aktionen mit der Aids-Hilfe Lausitz. Ein Projekt das ich gern unterstütze.

Damit schließt sich mein besonderer Weihnachtskalender in diesem Jahr. Ich hoffe euch haben die Geschichten quer über den Weihnachtsmarkt gefallen. Danke das ihr jeden Tag dabei wart.

Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Eure Vivien


Zeige diesen Bericht deinen Freunden auf: