Pop und Schlager Sängerin Vivien beim Videodreh von Du lässt mich fliegen mit ihren Tänzerinnen im Hintergrund

Der große Tag

Auf diesen Moment habe ich eine gefühlte Ewigkeit gewartet. Mein erstes Musikvideo steht bevor und ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie aufgeregt man in diesem Moment ist. Ganz besonders wichtig war es mir, Künstler aus meiner eigenen Heimat mit einzubeziehen. Nach den Tanzproben in den vergangenen Wochen...

... war der Tag gekommen. Für die Fensterszenen haben wir uns ein Hotelzimmer im Radisson angemietet. Da es noch zu hell war, mussten wir warten bis wir mit dem Dreh beginnen konnten. Denn wir brauchten verschwommene Lichter, für die gedankenversunkenen Momente, die zwischenzeitlich immer wieder im Video auftauchen. In den nächsten Szenen, die wir nur kurz aufgegriffen haben ging es in die Cottbuser Innenstadt. Mitten in der Einkaufsstraße - der Sprem - drehten wir bei doch recht kalten Temperaturen. Gegen 23 Uhr waren wir fertig und eine Woche später ging es weiter mit den aufwändigeren Szenen.

Für die Clubszenen haben wir eine Lagerhalle angemietet, freigeräumt und hergerichtet. Bzw. hat das alles Ron erledigt, der das Filmen übernahm. Mit 6 Tänzerinnen war eine Menge Trubel am Set und es machte unglaublich viel Spaß die Tanzszenen zu drehen. Vorallem die letzten Szenen sind meine Lieblingsmomente, wo wir uns freitanzen.

Am Sonntag machten wir noch einmal einen Lokationwechsel. Auch hier musste die Lokation noch vorbereitet und freigeräumt werden. Im Stadthaus, im neuen Outfit ging es hauptsächlich noch einmal um die Tanzszenen. Es waren drei tolle Tage mit tollen kreativen Menschen. Das macht Lust auf mehr.

zum Video Backstagebilder


Schlagersängerin Vivien im Alten Stadthaus Cottbus (links) und im Radison Hotel zum Videodreh
Der Kontrollmonitor beim Videodreh (links) und Vivien mit ihren Tänzerinnen beim tanzen im Alten Stadthaus Cottbus (rechts)


Zeige diesen Bericht deinen Freunden auf: