Biografie

Vivien's musikalischer Werdegang

Die ersten Schritte

Vivien ist in der Brandenburgischen Stadt Cottbus geboren und aufgewachsen. Ihre Eltern sind beide selbständig und arbeiten in ihrer eigenen Modeboutique „bea“. Bereits in ihrer frühen Kindheit spielte Musik eine essentielle Rolle. Als Schülerin brachte sich Vivien mit viel Engagement bei Schulveranstaltungen ein und gestaltet die Programme für Aufführungen mit. Unter anderem leitete die Lausitzerin einen Gesangsworkshop für ihre Mitschüler. Ihren ersten Auftritt hatte Vivien auf dem Cottbuser Weihnachtsmarkt und wurde anschließend von der Künstleragentur Coex unter Vertrag genommen.

Peter Plate - Auszeichnung Antenne Brandenburg

Mit 16 Jahren schickte Vivien eine Demoaufnahme an Peter Plate von Rosenstolz und lud die deutsche Popgruppe mit einem handgeschriebenen Brief zu ihren Konzert in die Alte Weberei nach Cottbus ein. In der damals sehr bekannten Location ist Rosenstolz bereits einige Jahre zuvor selbst aufgetreten. Ihre Shows entwickelte Vivien in Eigenregie und arbeitete dafür gern mit anderen Cottbuser Musikern zusammen. Zu einem ihrer Konzerte erschien die damalige Rosenstolz-Managerin Leonie Lorenzen, der Pressefotograf Olaf Blecker sowie der ehemalige Lebensgefährte und Produzent von Rosenstolz Ulf Leo Sommer. Darauf hin lud Peter Plate die junge Sängerin Vivien in seine Berliner Wohnung ein und sie musizierten zusammen in seinem Homestudio. Noch im gleichen Jahr erhielt die Schülerin ihre erste Auszeichnung als beste Gesangssolistin im Rahmen eines einjährigen Wettbewerbes in der Alten Weberei. Den Preis bekam Sie vom Radiosender Antenne Brandenburg überreicht. Teilnehmer waren Bands und Solokünstler aus der ganzen Region. Ihre ersten Banderfahrungen sammelte Vivien später bei der Rock-und Partyband „Target“. Mit 18 Jahren übernahm Vivien ihr eigenes Management.

Ausbildung und Oberstufenabschluss am Konservatorium Cottbus

Während dieser Zeit nahm Vivien Gesangsunterricht bei der in der Musikszene sehr bedeutenden Jazz-Sängerin Marianne Baer am Cottbuser Konservatorium. 2002 absolvierte sie ihren Oberstufenabschluss mit der Bestnote Prädikat „hervorragend“ im Bereich Populargesang. Nach dem Abitur und der Ausbildung zur Verlagskauffrau bei der Lausitzer Rundschau, arbeitete Vivien im familieneigenen Unternehmen als Junior-Geschäftsführerin. Nebenher tourte sie quer durch Deutschland.

Die erste Single

Mit ihrer ersten Single "Hier bin ich" gelang der Sängerin Vivien ein Meilenstein, denn das mediale Interesse nahm plötzlich zu. So weiteten sich ihre Auftritte auf den gesamt deutschsprachigen Raum aus.

MDR - Fernsehen

2014 wurde der MDR auf Vivien aufmerksam. Grund war die Veröffentlichung ihrer ersten Single „Hier bin ich“. Einen Tag lang begleitete die Redakteurin Susanne Klehn Vivien vor und hinter den Kulissen. Die Ausstrahlung erfolgte im Juli 2014.

Traum als Sängerin wahr gemacht

Seit 2015 hat Vivien ihren großen Traum verwirklicht und arbeitet fortan als freiberufliche Sängerin. Mit ungebremster Leidenschaft organisiert sie ihre Auftritte alle selbst, schreibt ihre Songs und kümmert sich um das komplette Marketing. Unterstützung erhält sie dabei von der Familie und von Freunden.

Die Single „Du lässt mich fliegen“

Aktuell veröffentlicht Vivien ihre zweite Single „Du lässt mich fliegen“ mit der sie abermals ihre Heimatverbundenheit zum Ausdruck bringt. In Zusammenarbeit mit anderen Cottbuser Künstlern entstand das erste Musikvideo in liebevoller Eigenregie. Als Drehort dienten eine für den Dreh umgebaute Lagerhalle eines Büroartikelhändlers, das Hotel Radisson sowie das Cottbuser Stadthaus. Inzwischen wurde das Video über 16000 Mal angeklickt. Mit ihrer lebensfrohen Popschlagernummer „Du lässt mich fliegen“ möchte sich Vivien auch im Radio Bekanntheit verschaffen. Vielleicht verhilft ihr unter anderem die „Nominierung als Newcomer des Jahres 2016“ dazu?